Skip to main content
< Neue Mieter im gdz Office Plus+

Ahlener Umweltbetriebe ziehen ins GDZ

Die Ahlener Umweltbetriebe ziehen aus dem Rathaus in die Räumlichkeiten des GDZ-Gebäudes.


Etwa zwei Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin räumen das fünfte Geschoss, um neue Büroräume im Gründer- und Dienstleistungszentrum an der Beckumer Straße 34 zu beziehen.

Eine Zwischenlösung nennt Bernd Döding die jetzt laufende Verlagerung. „Mit Fertigstellung des neuen Baubetriebshofes am früheren Güterbahnhof werden alle Bereiche der Umweltbetriebe in einem Gebäudekomplex zusammengezogen“, erläutert der Betriebsleiter das neue Raumkonzept. Bis dahin dient das GDZ-Dachgeschoss als Dienstort. Ursache für den Auszug ist der marode Bauzustand des Rathauses. Feuchte Räume sowie defekte Heiz- und Lüftungssystemen plagen seit Langem die Beschäftigten. Der vorzeitige Auszug schafft im Rathaus nun den erforderlichen Platz, um Teilen des in der sechsten Etage untergebrachten Fachbereichs für Jugend, Soziales und Integration die kunden- und mitarbeiterfreundlichen Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen zu schaffen, die die Beschäftigten und Besucher erwarten dürfen. Der von langer Hand vorbereitetet Umzug sorge zwar auch für Hektik, „aber dafür, dass wir ihn im laufenden Betrieb bewältigen, läuft alles wie geschmiert“, so Döding.

Ab Montag, 10. April, sind die Ahlener Umweltbetriebe mit den Bereichen

• Betriebsleitung der Ahlener Umweltbetriebe

• Stadtentwässerung und Straßenbau

• Friedhofsverwaltung

• Straßenverkehrsbehörde und

• Erschließungen

dann am Standort GDZ an der Beckumer Straße (Zugang / Zufahrt auch von Rottmannstraße möglich) zu erreichen. Ein barrierefreier Zugang zum GDZ ist selbstverständlich gegeben. Es besteht die Möglichkeit mit dem Fahrstuhl die 3. Etage des GDZ zu erreichen.