Skip to main content
< HOKO.LAB im gdz Office Plus+ eröffnet

1. Preis für das HOKO.LAB

Beim diesjährigen Kongress des Forums deutscher Wirtschaftsförderer in Berlin wurde erstmals ein Award für innovative Wirtschaftsförderungen verliehen. In der Rubrik “Kreise” konnte WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch mit Petra Michalczak-Hülsmann, gfw Kreis Warendorf den 1. Preis für das HOKO.LAB im GDZ in Ahlen entgegennehmen.


Die Jury bestand aus Vertretern des Deutschen Städtetags, des Deutschen Landkreistags, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Deutschen Institut für Urbanistik, des DVWE Deutschen Verbandes der Wirtschaftsförderung- und Entwicklungsgesellschaften, NRW.INVEST sowie der Hochschule Harz. Eingereicht wurden 85 Bewerbungen. Bewertet wurden der Innovationsgrad, konkrete Ergebnisse, Kooperation und Netzwerkgestaltung, IT-Integration, Bedeutung für den Standort sowie die Gesamtdarstellung.

Laudator Prof. Dr. Jürgen Stember würdigte insbesondere den umfassenden Kooperationscharakter dieses Querschnittsprojektes, in dem Kompetenzen vieler Partner zusammengeführt werden. Herausgestellt wurde zudem, dass Jugendlichen Metakompetenzen vermittelt werden die sie für das Verstehen und Gestalten der digitalen Welt benötigen.

Vielen Dank an unsere Partner: Hochschulen Hamm-Lippstadt und Münster-Steinfurt, die HABA Digitalwerkstatt, STARTUP.Teens, das Unternehmen MÜNSTERMANN, pbm Visuals GmbH, Berief Food GmbH, Bildungsbüro Kreis Warendorf, die Hochschulen Südwestfalen und Bielefeld, Digital.Hub münsterLAND, IHK Nord Westfalen, Handwerkskammer Münster und die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf.